ICD Z91.74 Weibliche Genitalverstümmelung in der Eigenanamnese, Typ 4 (ICD-10-GM 2016)


Inklusiva
  • Alle schädigenden Eingriffe, die nicht den Typen 1 bis 3 der Genitalverstümmelung zuzuordnen sind, die weiblichen Genitalien verletzen und keinem medizinischen Zweck dienen, z.B. Einstechen, Durchbohren, Einschneiden, Ausschaben, Ausbrennen, Verätzen oder Dehnen
  • Female genital mutilation [FGM], type 4
Funktionen mit diesem Code
Keiner
MDC-/DRG-Index
MDC DRG/Funktion
13 N62A N62B


Dieser Code ist in folgenden Tabellen enthalten:
Code Begleittext
EFEMLSDX Plausibilitäten Diagnosentabelle (EFEMLSDX)
IX01DX Gemeinsame Diagnosentabelle
IX01PDX Gemeinsame Diagnosentabelle
MDC13-0 Lokale Diagnosentabelle für die MDC Zuordnung
N62-1 Lokale Diagnosentabelle der MDC 13

Einbettung in ICD

Z91 Risikofaktoren in der Eigenanamnese, anderenorts nicht klassifiziert

Exklusiva
  • Berufliche Exposition gegenüber Risikofaktoren {Z57}
  • Exposition gegenüber Verunreinigung oder andere Probleme mit Bezug auf die physikalische Umwelt {Z58}
  • Missbrauch einer psychotropen Substanz in der Eigenanamnese Z86.4

Z91.7 Weibliche Genitalverstümmelung in der Eigenanamnese

Die Schlüsselnummern dieser Kategorie sind bei aktuellen Zuständen weiblicher Genitalverstümmelung anzugeben, wenn diese Anlass der Behandlung sind oder die Behandlung anderer Zustände beeinflussen. Ausgeschlossen sind Zustände nach vorausgegangenen Eingriffen aus medizinischen und kosmetischen Gründen und anderen ästhetischen Maßnahmen, wie z.B. Tattoos und Piercings.

Zurück zur Übersicht ICD